Laut Pressemitteilung vom 03.06.2020 der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Berlin werde es mehrere Maßnahmen geben. Zum Beispiel soll „die Anzahl der außerbetrieblichen Ausbildungsplätze innerhalb des Berliner Ausbildungsplatzprogramms an den Bedarf angepasst und erhöht werden.“

Der Berliner Arbeitsmarkt ist auch im Monat Mai noch sehr angespannt: die Arbeitslosenquote liegt bei über 10% und Kurzarbeit steigt weiter. Dabei ist besonders der Ausbildungsmarkt betroffen. Aktuell gibt es in Berlin 15% weniger Lehrstellen als im Vorjahr. Christian Hoßbach, DGB-Vorsitzender Berlin-Brandenburg fordert Betriebe auf, weiter auszubilden.

https://www.berlin.de/sen/ias/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.940138.php