„BUDDYS“ FÜR UNTERNEHMEN

Beispielhafte Ausbildung in Reinickendorf

Der Bezirk Reinickendorf (Wirtschaftsförderung), unter der Schirmherrschaft des Stadtrates Herrn Brockhausen, und die ehrenamtliche Initiative AusbildungsplatzPaten loben jährlich für Firmen den “Reinickendorfer Ausbildungsbuddy” aus. Damit sollen Firmen ausgezeichnet werden, die sich im vergangenen Jahr besonders für die Ausbildungsbereitstellung, Unterstützung und Eingliederung von Schülerinnen und Schüler beim Start in das Berufsleben und Hilfe für Behinderte zum Berufsstart engagiert haben. Die Bemalung erfolgt durch Schülerinnen und Schüler, deren Entwürfe ebenfalls zuvor durch eine Jury ausgewählt werden. Damit wird die besondere Zusammenarbeit von Ausbildungsbemühungen der Firmen und Schulen deutlich.

Der jährliche Wettbewerb „Reinickendorfer Ausbildungsbuddy 2021“ fand mit einer feierlichen Preisverleihung vor ausgewählten Gästen am 11. November 2021 um 18.00 Uhr im Ernst-Reuter-Saal statt. Der Gastredner in diesem Jahr, der Präsidenten des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg e.V. (HBB), Herrn Björn Fromm erwähnte in seiner Eröffnungsrede, dass „die Auszubildenden von heute die Kollegen von morgen sind“ und daher die Ausbildung einen besonderen Stellenwert hat.

Gerade aktuell sei eine Ausbildung und damit eine Investition in die Zukunft junger Menschen besonders wichtig, erklärte Wirtschaftsstadtrat und Schirmherr Uwe Brockhausen (SPD). „Bildung und Ausbildung sind der Schlüssel zu einem guten Leben“. Umso mehr freue er sich, dass wieder eine Vielzahl von Bewerbungen aus dem Bezirk eingegangen seien. Unter ihnen wählte eine Jury die Preisträger aus.

Die drei Preise wurden in drei Kategorien je nach Größe des Unternehmens vergeben.

Den Preis in der Rubrik „Kleines Unternehmen“ erhielt das Unternehmen Reichstein Elektrotechnik GmbH. Ein Unternehmen, was den Ausbildungsberuf Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik in ihrem Unternehmen ausbildet.

Im Bereich der „mittleren Unternehmen“ (50-250 Mitarbeiter) zeichnete sich Lars Cordes hairdesign GmbH aus. Zusätzlich zur Ausbildung in den Salons bietet Lars Cordes hairdesign in der eigenen Aus- & Weiterbildungs-Academy spezielle theoretische und praktische Kurse zur Prüfungsvorbereitung sowie zum Thema Firmenphilosophie und Kundenberatung an. Die Ausbildungsvergütungen sind ab seit 2012 übertariflich, zusätzlich werden überdurchschnittliche schulische und betriebliche Leistungen mit Prämien belohnt.

Im Bereich „große Unternehmen“ mit über 250 Mitarbeiter*Innen erhielt das Verpackungsunternehmen „H. H. Focke GmbH & Co. KG“ einen Ausbildungsbuddy.

Integrationsbuddy

Der diesjährige Sonderpreis der Initiative Ausbildungsplatz-Paten, zur Ehrung von Reinickendorfer Betrieben, die sich in besonderem Maße um die Integration von Menschen mit Behinderung verdient gemacht haben, wurde an das Unternehmen Streiber & Beetz übergeben.  Streiber & Beetz ist ein Spezialist für BMW-Fahrzeuge – Hier treffen modernste Werkstattechnik und jahrelange Erfahrung auf die pure Faszination am BMW! Streiber & Beetz wollen nicht nur Kundenwünsche erfüllen, sondern eine persönliche Werkstatt für ihre Kunden sein. Das Unternehmen beschäftigt seit vielen Jahren auch Menschen mit Behinderungen und hat damit die Ehrung von Reinickendorfer Betrieben, die sich in besonderem Maße um die Integration von Menschen mit Behinderung verdient gemacht haben verdient.

Alle Preisträger sind Gewinner“, lautete das Fazit von Wirtschaftstadtrat Uwe Brockhausen (SPD). „Wer in die Ausbildung investiert, investiert in die Zukunft.“