Das Bundeskabinett beschließt das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“, um einen Einbruch der betrieblichen Ausbildung als Folge der Coronakrise zu vermeiden. „Wir müssen verhindern, dass die Covid-19-Krise zu einer Krise für die berufliche Zukunft junger Menschen und der Fachkräftesicherung wird“, heißt es in Eckpunkten des Bundesprogramms, welches vom Bundestag noch bestätigt werden muss. Für die Unterstützung von Ausbildungsbetrieben sowie ausbildenden Einrichtungen in den Gesundheits- und Sozialberufen und deren Auszubildenden stellt die Bundesregierung in den Jahren 2020 und 2021 bis zu 500 Millionen Euro bereit. Mit diesem Beschluss setzt die Bundesregierung ein wichtiges Element des Konjunktur- und Zukunftspakets zur Bewältigung der Corona-Pandemie um. Das Bundesprogramm soll den Fachkräftenachwuchs für die nächsten Jahre sichern.

Quelle: Bundesregierung; https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/ausbildungsplaetze-sichern-1763542

Weitere Informationen:

Informationen zum Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“: www.bmbf.de/ausbildungsplätze-sichern