Ab 01. August 2021 treten die Neuordnungen der handwerklichen Elektroberufe in Kraft. Die Ausbildungsinhalte wurden modernisiert und Prüfungsregelungen vereinheitlicht. Das Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BIBB) hat damit gemeinsam mit Partnern aus der Praxis und den zuständigen Ministerien im Auftrag der Bundesregierung auf die weitere Digitalisierung “Industrie 4.0” reagiert:

“Die Neuordnungen zeigen einmal mehr, wie fortschrittlich das Handwerk die Herausforderungen des digitalen Strukturwandels annimmt und damit sowohl für Betriebe als auch für Berufseinsteiger und Berufseinsteigerinnen die Weichen deutlich in Richtung Zukunft stellt!“ (BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser).

Smart Home & Building und Smart Living & Work verändert Arbeitsabläufe und Aufgaben. Im Zuge der Wirtschaft 4.0 ist der neue Beruf Elektroniker/in für Gebäudesystemintegration entstanden. Dieser wird zusammen mit den Berufen Elektrotechniker/in, Informationselektroniker/in, Elektroniker/in für Maschinen- und Antriebstechnik neu geordnet.

Ende April veranstaltet das BIBB ein dreiteiliges Online-Seminar, in dem die Berufe vorgestellt und Fragen zu Prüfungen und überbetrieblicher Ausbildung beantwortet werden.

Hier gelangen Sie zur vollständigen Pressemitteilung:

https://www.bibb.de/de/pressemitteilung_137554.php