NRAV » Fachkräftesicherung » Arbeitsmarktzugang und Geflüchtete

Arbeitsmarktzugang und Geflüchtete

Nach dem Anstieg der Flüchtlingszahlen in den vergangenen Jahren beschäftigt sich das  Netzwerk der Regionalen Ausbildungsverbünde verstärkt mit dem Thema Arbeitsmarktzugang und Geflüchtete. Für eine gelingende Integration in Ausbildung und Beschäftigung hat die Beratung von Unternehmen hierbei eine wichtige Bedeutung. Um auf aktuellen Stand zu sein, informiert sich das Netzwerk regelmäßig zu Initiativen und kann Auskunft geben zu relevanten  Anlaufstellen und Ansprechpartner*innen.

Seit 2017 führt das Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin (NRAV) Multiplikatorenschulungen zum Thema „Junge Geflüchtete beruflich beraten, begleiten und vermitteln“ durch. Ab 2018 werden die Fortbildungen auch in den Bezirken der Regionalen Ausbildungsverbünde durchgeführt. In der Schulung bekommen die Teilnehmer*innen einen Überblick über die Anforderungen und Voraussetzungen der dualen Ausbildung und die unterschiedlichen Ausbildungsmodelle sowie die relevanten Kontaktadressen. Zudem erhalten sie einen Überblick über Programme und Unterstützungsangebote im Bereich der beruflichen Bildung im Land Berlin.

November 2016: Neue  Broschüre der Sematsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Hilfe_fur_Gefluchtete

30. Januar 2017: Über das Büro der Integrationsbeauftragten, Bezirksamt Pankow, wurde eine Liste mit Berliner Arztpraxen mit Fremdsprachenkenntnissen sowie eine Liste der Psychotherapeutenkammer über ermächtigte Psychotherapeuten mit freien Kapazitäten zur Behandlung traumatisierter Geflüchteter verschickt, die für die Arbeit im Kontext Geflüchteter von Interesse sein könnte Liste Ermächtigte Psychotherapeutinnen13122016 ÄrztelisteBerlinFremdsprachen