Erstmalig ausbilden

Welchen Ausbildungsbedarf habe ich?

Gerade für junge, ausbildungsunerfahrene Betriebe stellt schon die Wahl des passenden Ausbildungsberufes eine nicht zu unterschätzende Hürde dar. Neue Betriebe sind oft sehr spezialisiert und/oder brauchen Fachkräfte mit Kenntnissen aus unterschiedlichen Berufsbildern. Die Entscheidung für ein Berufsbild, das dann möglichst nah am Qualifi kationsbedarf des Betriebes sein sollte ist in solchen Fällen nicht ganz einfach.

Kann ich grundsätzlich ausbilden?

Bevor ein Betrieb von den Kammern als Ausbildungsstätte anerkannt wird, muss er verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Diese reichen von den räumlichen Gegebenheiten über das geeignete Personal (Ausbilder) bis hin zu den im Betrieb vermittelbaren Inhalten des jeweiligen Berufsbildes.

Gerade bei kleinen Betrieben scheinen die Anforderungen oft nicht erfüllbar, es gibt jedoch auch in solchen Fällen passgenaue Lösungen.

Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin bietet Unternehmen umfassende Beratung zu diesem Thema an. Bei einem Besuch des Betriebes werden die verschiedenen Parameter ausgelotet und in einem Besuchsbericht festgehalten, der daraufhin der IHK bzw. der HWK zur Verfügung gestellt wird. Ein Ausbildungsberater der Kammer prüft sowohl den Bericht, als auch den Betrieb, z.B. bei einem weiteren Betriebsbesuch.

Sollte diese Prüfung ergeben, dass der Betrieb allein in dieser Form nicht ausbildungsberechtigt ist, so werden andere Möglichkeiten (z.B. Kooperationsmodelle) gesucht. Auch zur finanziellen Unterstützung der Ausbildung bietet der NRAV in diesem Zusammenhang Beratung an.

Was muss ich bei Organisation und Administration der Ausbildung beachten?

Die administrativen Formalitäten stellen für ausbildungsunerfahrene Betriebe eine weitere Hürde dar. Viele Betriebe sind sich unsicher, ob sie den verwaltungstechnischen Aufwand, der mit der Einrichtung eines Ausbildungsplatzes einhergeht,
bewältigen können.

Der Abschluss eines Ausbildungsvertrages, die Ermittlung der Ausbildungsvergütung, die nötigen Formulare der Kammern, Personalverwaltung und Sozialabgaben, Versicherungen und Abrechnung – all dies ist Neuland für Unternehmen, die noch keine Erfahrungen in der Berufsausbildung ihrer Fachkräfte gesammelt haben.

Der NRAV bietet diesen Unternehmen wertvolle Unterstützung bei der Organisation und Administration des neuen Ausbildungsplatzes. Anhand von Musterverträgen und -formularen werden die Abläufe einfach und transparent erklärt und die verschiedenen Abläufe anschaulich gemacht.